Kernkompetenzen




Dank meines Online-Journalismus Studiums und zahlreichen praktischen Erfahrungen, habe ich mir im Laufe der letzten fünf Jahre ein Portfolio an Fähigkeiten angeeignet.

  • Recherchieren und Texte schreiben
Die Grundlage jeder guten journalistischen Arbeit liegt im Recherchieren und Schreiben von Texten. Dank meiner Ausbildung und zahlreichen Praktika habe ich viele verschiedene Recherchemöglichkeiten kennen gelernt und meinen Schreibstil immer weiter verfeinert. Fact-Checking, Zwei-Quellen-Prinzip und Leseoptimierung sind nicht nur Worte für mich, sondern die Kernessenz meiner Arbeit.

  • Datenjournalismus
Daten sind die Währung des 21ten Jahrhunderts. Doch es genüg nicht nur über Daten zu verfügen. Ich helfe Ihnen dabei diese Daten auszulesen und die Geschichten hinter den Zahlen zu erkennen.

  • Fotografie
Ob mit dem Smartphone oder einer Spiegelreflexkamera - Bilder sind vor allem online ein wichtiger Bestandteil jeder Berichterstattung. Während meines Studiums konnte ich den richtigen Umgang mit der Kamera lernen und auch Bildbearbeitungen mit Photoshop und RAW-Formaten sind mir nicht fremd.

  • Filmen
Auch das Wissen, wie man Filmkameras bedient, konnte ich mir aneignen. Videoschnitt, Bild-in-Bild, Greenscreen - all diese Methoden sind mir vertraut.

  • Audio
Audio gehört zu meinem liebsten Medium: Egal ob es sich um Audioschnitt, Abmischungen oder Voice-Over handelt. Ich kenne die unterschiedlichsten Aufnahmegeräte und Audioschnittmöglichkeiten. Ich kam ebenfalls in den Genuss eines Sprachtrainings, welches nicht nur meinem eigenen Podcast, sondern auch Ihren Produkten zu Gute kommt.

  • Social Media
Stets am Puls der Zeit, frech, ohne respektlos zu sein: Social Media ist wichtiger denn je. Doch zwischen Twitter, Facebook, Instagram, Vimeo, Youtube und Snapchat kann man schon einmal den Überblick verlieren. Ich helfe Ihnen dabei, den richtigen Content für die richtige Plattform zu finden und diese zu bespielen.

  • Europa-Journalismus
“International Journalism”, “Scandinavian Journalism”, “Warum Europa eine Republik werden muss” - um eine Auswahl an Seminaren zu nennen, durch die ich meinen persönlichen Schwerpunkt gesetzt habe. Wie sollten Journalisten mit Europa umgehen, was bedeutet Europa und wie berichtet man darüber? All das sind Fragen, die ich gerne mit Ihnen abstimme.

  • Technik
Ich bin ein Early-Adopter. Ganz gleich ob es dabei um Sprachassistenten, Wearables, Virtual Reality oder Smart-Home geht. Ich lebe stets am Puls der Zeit und berichte gerne über Außergewöhnliches.

  • Virtual Reality
Nur ein Hype oder der nächste große Erfolg? Seit 2014 begleite ich die Entwicklung der Virtual Reality, habe bereits zahlreiche Artikel darüber veröffentlicht und Vorträge gehalten.

  • Videospiele
Mein Schwerpunkt liegt auf dem professionellen Umgang mit dem Medium vom Standpunkt eines Kunst- und Kulturguts. Meine Forderung “Games in den Feuilleton” soll auch von meinen Projekten unterstrichen werden. Ich biete Ihnen eine tiefschürfendere Art des Videospieljournalismus, die über Testberichte hinaus geht. Auch die wirtschaftlichen und politischen Aspekte kommen in meinen Betrachtungen nicht zu kurz.